Das Zentrum für regionale Strategien e.V. wurde im Herbst 2010 von engagierten Planern und Wissenschaftlern etabliert, um eine disziplinübergreifende Plattform für Akteure der Stadt- und Regionalentwicklung anzubieten. Die Beweggründe für diese Aktivitäten sind:

  • Die gegenwärtigen Herausforderungen in der Stadt- und Regionalentwicklung fordern aus praktischer wie wissenschaftlicher Perspektive eine neuartige Zusammenarbeit zwischen Planungspraxis und Wissenschaft.
  • Demographische, sozio-ökonomische und ökologische Probleme lassen sich nicht mehr uneingeschränkt "ganzheitlich" lösen – sie verlangen vielmehr nach interdisziplinären Erfahrungen und Wissentransfers
  • Im Zeichen angespannter Finanzsituationen müssen Planungs- und Gestaltungskompetenzen von Planern auf die "Beplanten" übergehen – dazu bedarf es eines umfangreichen "Empowerment"

Im Sinne dieser Aufgaben ist das Zentrum für regionale Strategien e. V. neben der Universität Rostock (Prof. Dr. Henning Bombeck) und der Universität Bayreuth (Prod. Dr. Doris Schmied) Mitveranstalter der Dorfsymposien des interdiziplinären Arbeitskreises Dorfentwicklung in der Deutschen Gesellschaft für Geographie.

Veranstaltungen

 Dorfsymposium "Kirche im Dorf"

Projekte

Studie zu partizipativen Beteiligungsformen im ländlichen Raum - am Beispiel kommunaler Beschwerdeplattformen

Like

Jugendpartnerschaften